Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu.

Der tote Winkel - Das Bermudadreieck des Straßenverkehrs

An der Petri Sekundarschule findet traditionell in jedem Jahr ein Tag der Verkehrserziehung statt. Dabei wird den Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen das richtige Verhalten im Straßenverkehr beigebracht. Zugeschnitten auf die jeweiligen Altersstufen wird zudem auf Gefahren und Risiken im Verkehr hingewiesen. Daran beteiligt sind Institutionen und Unternehmen aus dem gesamten Umkreis.

Unsere Spedition hat in diesem Jahr die 6. Klassenstufe auf Gefahren im Zusammenhang mit dem toten Winkel aufmerksam gemacht. Dafür wurden zusammen mit dem ADAC Experimente an einem unserer Lastzüge durchgeführt. Hierbei wurde den jungen Verkehrsteilnehmern deutlich, welche Außenwahrnehmung ein LKW-Fahrer tatsächlich hat und wie ihn moderne bzw. elektronische Helfer dabei bereits unterstützen.

Auf dem Foto erklärt unser stellvertretende Fuhrparkleiter Sebastian Rothe den Aufbau sowie mögliche Gefahren eines LKWs. Die interessierten Fragen der Schülerinnen und Schülern haben gezeigt, dass alle aufmerksam waren uns somit ein Betrag zur Verkehrssicherheit in unserem Ort geleistet werden konnte.

Zurück