Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu.

Integration durch Arbeit

Clara: Wie bist du nach Deutschland gekommen und wo hast du vorher gelebt?

Baggi: Ich bin in Kabul also in Afghanistan geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. Um nach Deutschland zu kommen war ich sehr lange unterwegs! Insgesamt waren es mehr als 6.000 Kilometer und etwa die Hälfte davon musste ich zu Fuß zurücklegen. Für den Rest habe ich ein Flugzeug, Busse und das Auto genutzt.

Clara: Was hast du gemacht bevor du nach Deutschland geflohen bist?

Baggi: Ich bin wie jeder Junge in die Schule gegangen und in meiner Freizeit habe ich schon immer viel Fußball gespielt. Fußball ist meine große Leidenschaft!

Clara: Wie lange lebst du jetzt schon in Deutschland?

Baggi: Inzwischen sind es mehr als 3 Jahre. Anfangs ist die Zeit nicht wirklich schnell vergangen, aber seitdem ich Arbeit habe, ist das ganz anders.

Clara: Wie bist du auf unser Unternehmen aufmerksam geworden?

Baggi: Eigentlich wollte ich zuerst nach Darmstadt, bin dann aber doch nach Halberstadt gekommen und durfte in Schwanebeck im Verein Fußball spielen. Mein Fußballtrainer hat damals zu mir gesagt, wenn ich mich hier in der Umgebung bewerbe und eine Ausbildung beginne, kann ich weiterhin mit meinem Team Fußball spielen. Da ich mich schon immer für Technik interessierte, habe ich eine Bewerbung und meinen Lebenslauf hier her geschickt und wurde angenommen. Meine Mannschaftskameraden haben mich bei all dem sehr unterstützt.

Clara: Was sind deine Ziele für die Zukunft?

Baggi: Mein oberstes Ziel ist die Ausbildung hier erfolgreich zu beenden und anschließend würde ich mich gern noch etwas weiterbilden.

Clara: Baggi ich danke dir für das kurze Gespräch und wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Deine Kollegen möchten dich weiterhin sehr gern unterstützen!

 

Zurück