Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu.

Kinderbilder gehen auf Reisen

Schwanebecker Spedition wirbt auf Lastern mit Bildern von Grundschülern

Sie fallen auf. Fünf LKW einer Schwanebecker Spedition fahren mit Kinderzeichnungen am Heck durch Europa. Das Unternehmen freut sich auf besondere Aufmerksamkeit für ihre neuen Fahrzeuge und die Schwanebecker Grundschule kann dank eines Spendenschecks ihre Außenanlagen verbessern.

Mit der üblichen Fahrzeugwerbung erringt man heutzutage nur noch wenig Aufmerksamkeit. Deshalb kam Thomas Gerloff, Geschäftsführer der GKS Gerloff Speditionsgesellschaft mbH die Idee, mit Kinderzeichnungen etwas Neues zu probieren. Er unterstützt regelmäßig seine frühere Grundschule "Am Baumhof" in Schwanebeck.

"Um nicht nur einen Scheck zu übergeben, habe ich mit der Schulleiterin einen Malwettbewerb zum Thema Spedition abgestimmt", berichtete er. Schließlich wurden über 100 bunte Bilder aus allen Klassen eingereicht - keine leichte Aufgabe für die Jury. In die Arbeit bezog er seine Mitarbeiterinnen Franka Hasselfeld und Mareike Bietz mit ein. Am Ende wurden fünf Arbeiten ausgesucht und bei der Neubeschaffung von Fahrzeugen gleich zur Gestaltung des Fahrzeughecks einbezogen.

Jetzt steht auf den beteiligten Trailern oben der Satz "Für die Zukunft unserer Kinder" und unter der Zeichnung ist der Vorname des jeweiligen Künstlers sowie die Klasse angegeben. "Da hat auch mein Vater, unser geschäftsführender Gesellschafter Klaus-Peter Gerloff, mitgewirkt", ergänzt Thomas Gerloff. Beide hoffen jetzt, dass diejenigen, die hinter einem solchen LKW aus Schwanebeck hinterher fahren, auf das Kinderbild aufmerksam werden und sich eventuell auch den Firmennamen einprägen.

Einen weiteren Effekt soll die Aktion ebenfalls haben. "Wir brauchen in Zukunft weiter Fachpersonal und hoffen, dass unsere Schüler und Menschen aus der Region so auf unsere Angebote aufmerksam gemacht werden". Immerhin beschäftigt die Gerloff-Gruppe in Schwanebeck über 525 Mitarbeiter und bietet in mehreren Berufen wie Speditionskaufmann, Kfz-Mechatroniker, Berufskraftfahrer sowie im Lagerbereich Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten.

Das Unternehmen nutzt zur Berufswerbung auch Messen der Arbeitsagentur, Vorträge in Schulen, Informationstage, die Transport- und Nutzfahrzeugmesse Cargo in Oschersleben und das Internet. "Das Personalwesen wird unser größtes Problem", weiß der Geschäftsführer. Das Transportaufkommen werde weiter wachsen und die Betriebe müssten gute Arbeitsbedingungen bieten.

Taleja Heicke aus der Klasse 2a kann sich als erste Siegerin über ihr von Schriftgraphiker Karl-Heinz Rettberg aus Wernigerode auf einem LKW-Heck angebrachtes Bild freuen. Der neue Megatrailer ist 13,60 Meter lang und hat eine Ladehöhe von drei Meter. Er wird vor allem für Getränketransporte einer Wernigeröder Brauerei eingesetzt werden. Als Dankeschön gab es für sie und die anderen Sieger einen Kinogutschein. Jetzt warten Jordes Dörge (Klasse 4b) Rachl Finn (1a), Jan Lucas Genso (2a) und Lennart Hotopp (2b) noch auf ihre großen Fahrzeug-Bilder.

Schulleiterin Insa Gnade begleitete die Schülergruppe zu der kleinen Auszeichnungsrunde. Sie erhielt für die Unterstützung einen Blumenstrauß. "Die Firma unterstützt uns schon immer", betonte sie. Das sei eine gewinnbringende Aktion für beiden Seiten gewesen.

von Dieter Kunze

Über den Erfolg der Schüler Jan Lucas Genso, Lennart Hotopp, Rachl Finn, Jordes Dörge und Taleja Heicke freuen sich Insa Gnade, Thomas Gerloff, Franka Hasselfeld und Mareike Bietz (von links)

Zurück